Putin im Wortlaut

Heute möchte ich einige Leseempfehlungen aussprechen.

In den Kommentaren wurde auf den Anti-Spiegel verlinkt. Das ist eine empfehlenswerte Lektüre in deutscher Sprache für alle, die etwas über Russland erfahren wollen. Der Autor Thomas Röper übersetzt unter anderem Putins Reden und hat darüber ein ganzes Buch herausgebracht.

Dabei ist mir aufgefallen, dass im Westen zwar viel über Putin gesprochen wird, aber er selbst nie zu Wort kommt.

Jaa, das hat sehr gute Gründe. Die Lügen der Qualitätspresse über Putin würden nämlich nicht überleben können, wenn die Menschen in Deutschland sehen und hören könnten, was Putin sagt und tut. Putins Wortlaut ist auf russisch und englisch frei, kostenlos und erschöpfend auf der Homepage des russischen Präsidenten verfügbar. Bei Thomas Röper findet man auch Übersetzungen ins Deutsche. Leseempfehlung.

Weiterhin möchte ich auf eine Sprechstunde Putins mit den führenden Köpfen der großen internationalen Nachrichtenagenturen verweisen. Es ist einfach unglaublich, mit welcher Leichtigkeit Putin die obersten Fragesteller der Welt an die Wand nagelt.

Außerdem hat es ein Interview mit der Financial Times gegeben, das weltweit Wellen geschlagen hat. Das hier hat die Financial Times aus dem Interview gemacht, hier können Sie das Inerview in voller Länge und kostenlos genießen. Wenn Interviews geschichtsträchtig sein können, fällt dieses Interview in diese Kategorie. Während ich diesen Beitrag verfasste, stellte ich fest, dass Thomas Röper an einer vollständigen Übersetzung des Interviews arbeitet. Den letzten Teil der Übersetzung mit allen Links zu den vorherigen Teilen gibt es hier. Ruhm und Ehre für Herrn Röper für diese Arbeit!



Weiterlesen: http://analitik.de/2019/07/07/putin-im-wortlaut/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Katholischer Intellektueller Mattei rechnet via Tageszeitung mit Papst Franziskus ab

Umfrage in Brandenburg: SPD verliert 8 Prozent, aber Grüne legen über 5 Prozent zu!

Umfrage in Meck-Pomm: SPD verliert 8 Prozent, aber Grüne legen über 5 Prozent zu!